Befähigung zum DHF - Bundesverband Wach- und Diensthunde e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Ausbildung_Prüfung

Jährliche Überprüfung
auf Eignung zum Führen eines Diensthundes gem. der DGUV 23 (alt: BGV C7)

Theoretische Überprüfung: (50 Punkte)
Der LR bestimmt den Ablauf der theoretischen Überprüfung. Durch den Leiter Ausbildungs- und Prüfungswesen werden die Fragebögen dem zuständigen LR übergeben. Geprüft werden Sachverhalte aus: DGUV 23, Tierschutzgesetz, Tierschutzhundeverordnung, Wesen des Hundes und Kynologie sowie StGB, StPO und BGB. Zum Ausfüllen der Fragebögen ist eine Zeit von 1 Stunde vorgesehen. Das Verwenden von Hilfsmitteln (elektronische oder schriftliche Nachschlagewerke ist nicht erlaubt. Eine Bescheinigung wird mit Bestehen (35 Punkte / Prädikat Befriedigend) der Überprüfung ausgehändigt. Behördliche DHF werden nicht verpflichtet, die Theoretische Überprüfung abzulegen.


Die Homepage wurde aktualisiert am: 05.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt