PO_PO-WaSi - Bundesverband Wach- und Diensthunde e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Ausbildung_Prüfung

PO-WaSi

Da sich der Hund überwiegend in der Öffentlichkeit bewegen und arbeiten muss, ist ein festes und hervorragendes Wesen sowie Mut und konstante Zuverlässigkeit unerlässlich. Der Diensthund muss gleichgültig auf Schusswaffen oder Lärm reagieren und darf sich nicht von anderen Einwirkungen beim Einsatz beeindrucken lassen.
Er muss Extremsituationen standhalten und Konflikte lösen können, wie sie kein normaler Hund zu bewältigen hat. Hund und Hundeführer müssen ein Team bilden, welches den jeweiligen Anderen genau kennt und auch unter extremen Druck schnell und richtig aufeinander reagiert. Ein verlässlicher Gehorsam des Hundes ist dabei unabdingbar und muss deshalb gut aufgebaut und trainiert werden.
Für das Bewachungsgewerbe ist diese praxisorientierte Prüfungsordnung entwickelt worden, welche auf genau diese Anforderungen abgestimmt ist.
Diese Prüfungsordnung beinhaltet sowohl den Schutzdienst als auch die Unterordnung und wird empfohlen, bei Diensthundeführern im Werkschutz einzusetzen.

Die Prüfungsordnung kann im Shop des BvWD käuflich erworben werden (Schutzgebühr). Nach Bezahlung wird ein Download-Link zugesandt.

PO-WaSi
Prüfungsordnungen
Prüfungsordnung des BvWD
"Prüfungsordnung für Wach- und Diensthunde im Sicherheitsdienst"
(Schutzgebühr)
Sofort verfügbar
7,00 €
Hinzufügen
New!
Die Homepage wurde aktualisiert am: 05.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt