PO_WMP - Bundesverband Wach- und Diensthunde e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Ausbildung_Prüfung

WMP

Die Wach- und Meldehundprüfung (WMP) ist vom Bundesverband Wach- und Diensthunde e.V. geschaffen worden, um Hunde gem. der BGV C7 § 12 (2) sowie DA zu § 12 zu überprüfen und gilt seit dem 01.01.2015.
Der Einsatz von Wach- und Meldehunden wird durch Bewachungsunternehmen verstärkt durchgeführt. Diese Hunde müssen jederzeit in der Hand der Hundeführer stehen, nicht zur Aggressivität neigen aber auch im Einsatz nicht überfordert werden (Beachtung des TierschG).
In dieser Prüfungsordnung WMP werden auch die genannten Bereiche überprüft.
Bestandteile der Überprüfung sind die Dienstvorbereitung, Gehorsamsarbeiten, Umweltsicherheit und Gewandtheit und das Melden einer Person.

Ziel ist es, eine höhere Qualität im Hundewesen des Bewachungsgewerbes zu erreichen und den Diensthundeführer besser zu schützen.
Es ist eine Gesamtpunktzahl von 200 erreichbar. Zum Bestehen sind 70% erforderlich.
Die Prüfung wird in der Leistungsurkunde des Diensthundes (DH) eingetragen.
Voraussetzung zur Teilnahme an der Wach- und Meldehundprüfung (WMP) ist ein Mindestalter der Hunde von 18 Monaten.

Die Prüfungsordnung kann im Shop des BvWD käuflich erworben werden (Schutzgebühr). Nach Bezahlung wird ein Download-Link zugesandt.

WMP
Prüfungsordnungen
Prüfungsordnung des BvWD
"Wach- und MeldehundPrüfung"
(Schutzgebühr)
Sofort verfügbar
5,00 €
Hinzufügen
New!
Die Homepage wurde aktualisiert am: 05.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt